Geschenke für besondere Hochzeitsgäste

Die Hochzeit ist ein Anlass zu dem gern und viel verschenkt wird. Dabei geht es weniger um die materielle Gabe, sondern eher darum gute Wünsche, ein Dankeschön oder einfach die eigene Freude auszudrücken und zu teilen.

Neben Hochzeitsgeschenken für das Brautpaar werden auch immer wieder gern andere Präsente ausgetauscht. Immer beliebter werden etwa kleine Give-aways für die Gäste. Und viele Paare möchten denen, die an der Hochzeitsplanung und der Feier besonders beteiligt waren, ebenfalls eine Gabe als Anerkennung, Dank und Erinnerungsstück zukommen lassen. Das kann beispielsweise die Trauzeugen, Brautjungfern oder die frisch gebackenen Schwiegereltern betreffen. Die Auswahl eines passenden Geschenkes fällt dabei nicht immer leicht, denn natürlich soll die Gabe zwar dem Anlass angemessen, aber nicht übertrieben sein. Die folgenden Anregungen können hoffentlich Ideen bieten und bei der Entscheidung helfen:

Gastgeschenke zur Hochzeit
© gonzalocalle/stock.adobe.com

Personalisierte Geschenke

Immer beliebt, da sie sehr individuell und persönlich wirken, sind personalisierte Geschenke. Wer sich ein wenig umschaut, wird sehr viele verschiedene Varianten und Möglichkeiten entdecken. Verbreitet sind zum Beispiel Textilien oder andere Gegenstände mit einem persönlichen Aufdruck, wie einem Foto oder einer persönlichen Botschaft.
Wer etwas Edleres möchte, kann auch Schmuckstücke verschenken, die ebenfalls durch eine Gravur personalisiert werden können und oft besonders dauerhafte Erinnerungsstücke sind.
Weniger kostspielig, aber dafür sehr originell, kann ein Parfumflakon mit individueller Gravur sein. Dass diese Möglichkeit für Parfums wie La Vie Est Belle von Lancôme bei speziellen Anbietern besteht, ist weniger bekannt und sorgt dadurch für eine besonders schöne Überraschung. Der exklusive Duft ist in diesem Fall nicht nur ein schönes und nützliches Geschenk, sondern der hübsche Flacon kann auch zur Erinnerung aufgehoben werden.

Persönliche Erinnerungsstücke

Auch persönliche Erinnerungen an die Hochzeitsvorbereitungen und die Feier zusammenzustellen und zu verschenken, kann eine schöne Idee sein, die allerdings auch mit etwas Arbeit verbunden ist. Geeignet sind beispielsweise Fotobücher oder selbst zusammengestellte Alben. Neben Fotos können auch andere Erinnerungen, wie ausgedruckte Chat-Verläufe, Platzkärtchen von der Feier oder ähnliches, in solchen Alben Platz finden. Persönliche Widmungen und Anmerkungen dürfen natürlich nicht fehlen. Hier ist Kreativität gefragt.

Gastgeschenke zur Hochzeit
© bigstockphoto.com

Gemeinsame Zeit verschenken

Wer nicht unbedingt etwas Materielles verschenken möchte, kann liebe Hochzeits-Helfer auch mit einer Einladung beglücken und so wertvolle gemeinsame Momente verschenken. Wer sich gleich bei mehreren besonderen Menschen persönlich erkenntlich zeigen möchte, kann beispielsweise noch einmal zum gemeinsamen Essen einladen oder vielleicht einen schönen Grillabend veranstalten.

Etwas exklusiver und persönlicher wären beispielsweise eine Einladung zu einem gemeinsamen Wellness-Wochenende oder zum Angelausflug, Karten für einen gemeinsamen Konzertbesuch, eine Sportveranstaltung oder ähnliches, je nach gemeinsamen Vorlieben und Interessen.

Der Gedanke zählt

Zu sehr den Kopf zerbrechen, sollte man sich über die Aufmerksamkeiten für die Hochzeitsgesellschaft generell nicht. Hier ist eher das Symbolische entscheidend. Zudem ist sich im Normalfall jeder bewusst, dass eine Hochzeit ohnehin schon mit einem mehr oder weniger großen Kostenaufwand verbunden ist. Dabei steht das Brautpaar im Mittelpunkt und niemand wird als Gast oder Trauzeuge übertriebene Geschenke erwarten.

Eine kleine Anerkennung und ein persönlicher Dank reichen aus, um die Wertschätzung auszudrücken. Wenn die Möglichkeit besteht, darf es etwas mehr sein, muss es aber nicht. Hier ist es der Gedanke, der zählt.

Gastgeschenke zur Hochzeit
© alex.pin/stock.adobe.com