Freundschaftsringe symbolisieren tiefe Verbundenheit

Gibt es ein Rezept für die Liebe? Im ersten Moment werden Sie die Frage ganz spontan mit einem klaren Nein beantworten. Denn die Liebe kann man nicht so einfach zusammenstellen, wie ein Rezept für einen saftigen Kuchen. Die Liebe ist schließlich ein Gefühl, nicht sichtbar, nicht messbar, schwer zu beschreiben, aber trotzdem so wunderbar einzigartig wie Sie selbst. Möchten Sie vielleicht manchmal in die Welt hinausschreien, wie glücklich Sie sind? Jeder kann und soll sehen, dass Sie den richtigen Partner gefunden haben und Sie so unendlich glücklich sind. Gut, dass mit dem Schreien ist nicht die beste Idee, aber dennoch können Sie Ihre Zusammengehörigkeit und Ihre unendliche Liebe zeigen. Tragen Sie einen Freundschaftsring und lassen Sie Ihre Mitmenschen mit diesem starken Symbol Anteil an Ihrem Glück haben.

Auswahl der Freundschaftsringe
© Oliver Hoffmann / Istockphoto.com

Freundschaftsringe sind ein verbindendes Symbol

Es gibt nichts Schöneres als die Verbundenheit zweier Menschen. Trends kommen und Trends gehen. Manchmal erlebt Altes ein Comeback, aber eines gab es schon immer und wird es auch immer geben. Die Liebe zweier Menschen und die Ringe als Zeichen der Verbundenheit und Leidenschaft. Offenbaren Sie Ihre Gefühle, zeigen Sie Ihrem Partner Ihre Verbundenheit mit einem Freundschaftsring. Ein Ring sagt bekanntlich mehr als tausend Worte. Dabei muss es nicht ein Ring mit einem sehr großen Stein sein, wie er in Frankreich üblich ist. Auch schlichte Freundschaftsringe sind etwas ganz Wertvolles. Das Gute an den Freundschaftsringen ist, dass es sich nicht ausschließlich um Partner- oder Verlobungsringe handeln muss, obwohl dies in den meisten Fällen jedoch zutrifft, sondern dass auch eine platonische Freundschaft mit einem Ring besiegelt werden kann.

Hören Sie auf Ihre Gefühle

Sie finden nicht nur den richtigen Zeitpunkt, sondern auch den perfekten Freundschaftsring, wenn Sie auf Ihre Gefühle hören. Das Angebot ist groß und manchmal fällt die Wahl nicht leicht. Fast könnte man den Kauf der Freundschaftsringe beziehungsweise Verlobungsringe mit der Liebe vergleichen. Das einzige, das richtige Rezept gibt es nicht. Entscheidend beim Kauf sind Ihre Individualität, Ihre Vorlieben und Ihr Geschmack. Für welche Freundschaftsringe Sie sich letztendlich entscheiden, der Ring wird Sie ein Leben lang begleiten und Sie immer an diesen einen, den ganz besonderen Tag erinnern. Lassen Sie sich bei Ihrem Juwelier beraten, er hat nicht nur eine große Auswahl an Verlobungsringen, er besitzt auch das Fachwissen, Ihnen beratend zur Seite zu stehen.

Freundschaftsringe Niessing
© Niessing

Willkommen in der großen Welt der Freundschaftsringe

Unterschiedliche Materialien, Formen, Farben und Steine, Sie können aus einem großen Sortiment an Ringen wählen. Sie können aber auch beim Juwelier Ihres Vertrauens sich Ihre Ringe individuell anfertigen lassen. Ganz nach Ihren Vorstellungen und Wünschen. Auf eines sollten Sie jedoch achten: Legen Sie Wert auf klassisches Design und Tragekomfort, denn Sie werden Ihre Freundschaftsringe täglich tragen. Deshalb soll der Ring mit dem späteren Trauring und mit Ihren anderen Accessoires harmonieren und Ihnen für viele Jahrzehnte Freude bereiten.

Freundschaftsringe aus Gelbgold

Der klassische Solitärring aus Gelbgold mit Diamanten symbolisiert nach wie vor die immerwährende Liebe und steht weit oben auf der Hitliste der beliebtesten Freundschaftsringe. Goldringe haben den Vorteil, dass Sie später Ihren Ring ändern lassen können. Sie können Ihren Ring auch noch nach Jahren mit Steinen versehen und Sie können den Ring jederzeit beim Juwelier mattieren oder polieren lassen.

Sehr beliebt sind auch Freundschaftsringe aus Weißgold. Weißgoldringe bestehen aus Gold und Legierungsanteilen wie Palladium oder Silber. Perfekt ist die Kombination Weißgold und Brillanten, weil auf dem hellen Material das funkelnde Feuer der Brillanten so einzigartig zur Geltung kommt.

Immer beliebter werden Verlobungsringe aus Roségold. Roségold weist einen höheren Kupferanteil auf, deshalb entsteht die rötliche Färbung. Kaum zu glauben, dass Roségold auf eine so lange Tradition zurückblicken kann. Schon vor langer Zeit wurden Münzen aus Roségold hergestellt.

Silber kann wie Gold eine sehr lange Tradition als Metall für die Schmuckerzeugung aufweisen. Es lässt sich sehr gut verarbeiten, ist heller als Platin oder Palladium und ist so hart, dass es in hoher Reinheit verwendet werden kann. Im Vergleich zu Gold ist Silber günstiger und deshalb werden Verlobungsringe aus Silber gerne gekauft. Nicht nur, aber vor allem dann, wenn das Budget nicht allzu groß ist.

Freundschaftsringe Niessing
© Niessing

Kurioses und Exotisches

Können Sie sich heute vorstellen, dass Platin einmal unbeliebt und wertlos war? Natürlich nicht, denn heute zählen Partnerringe aus Platin zu den exklusiven und erstklassigen Ringen. Doch im 17. Jahrhundert war Platin wertlos und galt als billige Beimischung bei der Herstellung von Goldmünzen. Die dadurch nicht aufgewertet, sondern ganz im Gegenteil, durch die Beimischung verfälscht wurden und somit auch an Wert verloren.

Lieben Sie es exotisch? Dann sind Freundschaftsringe aus Grüngold genau das Richtige für Sie. Bei einer Legierung aus Gold und Silber ist eine leichte Grünfärbung zu erkennen. Obwohl richtig müsste es heißen, dass es sich um Gelbgold mit einem Grünschimmer handelt. Besonders gut kommt die Grünschattierung zur Geltung, wenn der Ring gemeinsam mit einem Roségoldring getragen wird.

Alter Brauch – neues Design

Verlobungsringe sind keine Erfindung unserer modernen Zeit. Schon die alten Römer fertigten aus einfachsten Materialien Ringe an, um ihre Zugehörigkeit zu einem bestimmten Menschen zu zeigen. Heute haben sich zum Glück nicht nur die Materialien, sondern auch das Design der Freundschaftsringe stark verändert. Wie wäre es zum Beispiel mit mehreren in sich verschlungenen Ringen? So wie die Liebe, die man nicht messen und oft nur schwer beschreiben kann, aber die so einzigartig und wunderbar ist, vielleicht auch deshalb, weil sie kein Ende hat.

Freundschaftsringe Niessing
© Niessing

Machen Sie Ihre Individualität sichtbar

Besonders individuell gestalten Sie Ihre Freundschaftsringe, wenn Sie sich für eine Gravur entscheiden. Ob Sie sich für den Namen Ihres Partners oder für ein Datum entscheiden, es ist eine liebgewordene Tradition, bei der Gravur sehr viel Persönliches einfließen zu lassen. Sie haben aber auch die Möglichkeit, anstelle des Namens oder des Datums einen sehr persönlichen Text gravieren zu lassen. Gerne wird neben dem Text noch ein Symbol graviert. Ob es sich um einen Baum, einen Stern oder ein Herz handelt, hängt natürlich ganz allein von Ihnen ab. Und auch bei der Gravur selbst, haben sie Auswahlmöglichkeiten. Fragen Sie Ihren Juwelier, er kann Ihnen eine Diamant- oder eine Lasergravur anbieten.