Home | Ratgeber | Hochzeitskredit

Hochzeitskredit

Für zukünftige Ehepaare soll es der schönste Tag im Leben werden – die Kosten für die Hochzeit laufen aber oft schnell aus dem Ruder. Ob Hochzeitsfeier, Brautkleid, Trauringe, Hochzeitsauto und anschließende Flitterwochen, ein maßgeschneiderter Hochzeitskredit lässt die Traumhochzeit wahr werden.

Hochzeitskredit
© pixabay.com

Mit einem Ratenkredit die Hochzeit nach Wunsch wahr werden lassen – das gilt es zu beachten!

Viele zukünftige Ehepartner kennen es: Bei der Planung der Traumhochzeit scheinen sich die anfallenden Kosten schier endlos und deutlich höher zu summieren, als vorher angedacht. Und dennoch sind noch einige Themen wie die z. B. die Flitterwochen offen. Oft reichen hier die Ersparnisse nicht aus, um einen solchen finanziellen Kraftakt zu schultern.

So stehen Braut und Bräutigam dann irgendwann an einem Punkt, an dem sie sich fragen, wo es sich lohnen könnte, Abstriche zu machen. Dies stellt sie schlussendlich vor die Wahl, sich entweder für eine günstige Hochzeit oder eher für eine günstige Hochzeitsreise zu entscheiden.

Um bei diesem einmaligen Lebensereignis jedoch keine Abstriche machen zu müssen, bietet ein günstiger Hochzeitskredit eine schnelle wie effektive Möglichkeit, die Hochzeit zu finanzieren.

Hochzeitkredite befinden sich im Produktportfolio eines jeden gut aufgestellten Kreditunternehmens. So bietet auch die Bank of Scotland für zukünftige Eheleute individuell zugeschnittene Hochzeitskredite mit günstigen Konditionen an.

Die Bank of Scotland begleitet seit ihrer Gründung im Jahre 1695 ihre Kunden mit Vertrauen und maßgeschneiderten Service. Als Teil der Lloyds Banking Group bietet diese Traditionsbank mit ihrem Sitz im schottischen Edinburgh bereits seit 2009 Kredite für Privatkunden aus Deutschland an. Neben Online-Tagesgeldkonten bietet sie auch verschiedenen Online-Kreditangebote wie einen speziellen Hochzeitskredit für Privatkunden mit zugehörigem Kredit Ratgeber an.

Hochzeitskredit
© pixabay.com

Vorteile, die Hochzeit über einen Kredit zu finanzieren

Mit der Finanzierung der Hochzeit über einen speziell dafür vorgesehenen Ratenkredit können sich die Ehepartner Planungssicherheit und Flexibilität bei der Planung der Hochzeit schaffen. Dennoch gibt es auch hierbei hilfreiche Tipps zur Finanzierung, die bei der Bewertung der Kredit-Rahmenbedingungen beachtet werden sollten.

Durch die Möglichkeiten der Sondertilgung können so beispielsweise direkt die Geldgeschenke zur Hochzeitsfeier dafür verwendet werden. Durch diese zusätzliche Rückzahlungssumme reduziert sich der Kreditbetrag und die Laufzeit sowie Gesamtkosten des Kredits sinken. Zudem kann die Kreditsumme beliebig verwendet werden. So kann das Brautpaar nach eigenem Ermessen alle möglichen Anschaffungen rund um die Hochzeit – wie Eheringe, die Brautmode, den Tanzkurs oder die Flitterwochen – vom Kreditbetrag bezahlen. Es ist sogar möglich, einen Umzug ins neue Eigenheim mit der Kreditsumme zu bezahlen.

Wie viel kostet eine Hochzeit?

Wie hoch die Ausgaben für eine Hochzeit letztlich sind, hängt natürlich von zahlreichen Faktoren wie der Wahl der Location, Verpflegung, Brautkleid, Anzug für den Bräutigam, Hochzeitsauto, Hochzeitsfotograf und letztlich auch von der endgültigen Anzahl der Gäste ab. Je nach Exklusivität kann bei Betrachtung der Kostenaufstellung einer Hochzeit für rund 100 Gäste schnell eine Summe von bis zu 25.000 Euro oder auch mehr zusammen kommen. Die geplanten Ausgaben sollten in jedem Fall in einem detaillierten Kostenplan zur Hochzeit aufgeschlüsselt und dokumentiert werden. Damit stellt das Brautpaar sicher, dass sie keinen Posten vergessen haben und ihnen die Kosten nicht davonlaufen. Letztlich ist dies auch notwendig, um die zu beantragende Kreditsumme des Hochzeitskredits entsprechend festzulegen. Grundsätzlich sollte bei der Hochzeit nicht gespart werden, da es sich hier normalerweise um ein einmaliges Lebensereignis handelt. Dennoch gibt es auch Ansatzpunkte, an denen sich ohne viel Aufwand sparen lässt, dazu zählt beispielsweise die Wahl der Hochzeitslocation.

Hochzeitskredit
© pixabay.com

Wer kann einen Hochzeitskredit beantragen?

Wer sich dazu entscheidet, die gesamten oder zumindest einen Teil der Kosten für die Hochzeit über einen günstigen Kredit aufzubringen, der kann diesen relativ problemlos beantragen.

So sollte der Kreditnehmer mindestens 18 Jahre alt und wohnhaft in Deutschland sein sowie eine gute Bonität durch ein möglichst unbefristetes Beschäftigungsverhältnis haben. Zur Abwicklung des Kredits wird außerdem noch ein Girokonto im SEPA-Raum benötigt. Neben den herkömmlichen Unterlagen zur Kreditbeantragung müssen noch einige Dokumente als Kopie oder Foto bereitgestellt werden. Dazu werden beispielsweise Kopien der letzten drei Gehaltsnachweise oder auch des Rentenbescheids benötigt. Zudem sollte eine Kopie vom Auszug des Gehaltskontos mit eingereicht werden. Es ist auch möglich, die Bonität zu erhöhen, indem der Kredit von beiden zukünftigen Ehepartnern gemeinsam beantragt wird.

Hochzeitskredit
Bildmontage, Fotos: © pixabay.com