Trauringe selber schmieden

Individuelle Trauringe mit persönlichem Bezug

Ein Erlebnis, das buchstäblich „zusammenschweißt“: Trauringe selber schmieden. Für ein verliebtes Brautpaar ist das gemeinsame Schmieden der Trauringe ein ganz besonderes Erlebnis. Zusammen mit dem Menschen, den Sie lieben, mit den Sie den Bund fürs Leben eingehen wollen, die Eheringe zu schmieden, ist ein Gemeinschaftsprojekt, das Sie beide für immer miteinander verbinden wird.

Trauringe selber schmieden
© www.furrer-jacot.ch

Ideen sammeln – individuelle Trauringe gestalten

Wenn Sie eigene Trauringe schmieden wollen, können Sie mit Hilfe eines Schmuckdesigners Ihre persönlichen Vorlieben und Vorstellungen entwickeln und verwirklichen. In einem ausführlichen Gespräch arbeiten Sie gemeinsam mit dem Goldschmied oder der Goldschmiedin Ihres Vertrauens die Besonderheiten heraus, die gerade Sie als Paar ausmachen. Das kann sich nämlich optisch auf Ihre selbstgeschmiedeten Trauringe auswirken. Die Geschichte des Kennenlernens, Ereignisse und Eigenarten der Partner dienen als Aufhänger für die Gestaltung und vielleicht hilft das auch bei der Auswahl der Materialien.

In enger Zusammenarbeit mit Ihnen entsteht aus Ihrer persönlichen Geschichte zunächst eine individuelle Entwurfszeichnung für Ihre selbstgeschmiedeten Trauringe. Vielleicht haben Sie ja auch schon konkrete Vorstellungen? Dann bringen Sie zu dem Gespräch mit dem Goldschmied oder der Goldschmiedin Ihre eigene Skizze mit. Wer als Brautpaar die Eheringe selbst schmieden möchte, sollte ein gewisses Maß an Kreativität und Einfühlungsvermögen mitbringen sowie handwerkliches Geschick. Doch keine Angst: Sie werden vom ersten bis zum letzten Schritt begleitet und werden am Ende ein Schmuckstück in den Händen halten, dass sich nicht nur sehen lassen kann, sondern auf das Sie auch wirklich stolz sein können.

Schmieden, hämmern, feilen, polieren – Trauringe aus eigener Hand

Das Schmieden der eigenen Trauringe erfordert keine übermenschlichen Kräfte, wie manche Braut oder mancher Bräutigam vielleicht befürchtet. Es gibt Werkzeug für verschiedenste Voraussetzungen – kleine Hämmerchen und schwerere Exemplare. Wenn Sie Ihre Trauringe selbst schmieden, erhalten Sie eine ausführliche Einweisung und üben an den Rohlingen der Trauringe, bis Sie sicher sind. Vom Goldschmied bzw. der Goldschmiedin bekommen Sie dabei genau die Unterstützung, die Sie wollen. Je nach Anbieter werden die Rohlinge der Trauringe von Ihnen selbst oder in Ihrem Beisein vom Goldschmied zu den fertigen Trauringen weiterverarbeitet.

Erinnerungen schaffen – Trauringe schmieden als Motiv für Ihre Hochzeit

Wenn sich der Bräutigam beim Schmieden der Trauringe vor Aufregung auf die Zunge beißt oder die Braut erwartungsvoll auf die selbstgeschmiedeten Trauringe blickt, sind Ihnen die schönsten Schnappschüsse sicher. Überlegen Sie also, wie Sie diese besonderen Momente der symbolträchtigen Zusammenarbeit für den Bund des Lebens fotografisch festhalten können. Vielleicht binden Sie hier schon Ihren Hochzeitsfotografen ein? Es wäre die perfekte Gelegenheit, das Schmieden der Trauringe mit einem Kennenlern-Probeshooting zu verbinden. Neugier, Anstrengung und Freude sind bei Braut und Bräutigam mit Sicherheit zu erkennen, wenn es um die Herstellung „ihrer“ Trauringe geht. Wenn sich nach getaner Arbeit die Gesichter voller Zufriedenheit in ein Strahlen verwandeln, dann sind das Momente, die unbedingt im Bild festgehalten werden sollten.

Sprechen Sie jedoch vorher mit Ihrem Goldschmied oder Ihrer Goldschmiedin darüber, ob Ihr Hochzeitsfotograf Sie dabei begleiten darf, wenn Sie Ihre Trauringe selbst schmieden. Denn vielleicht dokumentiert der Goldschmied das Schmieden der Trauringe als Andenken für Sie ohnehin. Natürlich können Sie als Brautpaar auch abwechselnd selbst fotografieren, wenn Ihr Partner oder Ihre Partnerin die Trauringe bearbeitet. Aber Achtung! Die Gefahr ist groß, dass Sie dieses außergewöhnliche Erlebnis „nur durch die Linse“ erleben und gar nicht richtig genießen können, aber genau dies besondere Erlebnis sollte im Mittelpunkt stehen. Später können Sie die Fotos, wie Sie Ihre persönlichen Eheringe selbst schmieden, auf Einladungen und Dankesschreiben als wirklich originelle Motive verwenden.

Die schönsten Gravuren für Ihre selbst geschmiedeten Trauringe

Die Trauringe, die Sie selbst geschmiedet haben, können Sie natürlich auch gravieren lassen. Viele Paare lassen sich den Namen des Partners oder der Partnerin sowie das Hochzeitsdatum in den Ehering gravieren. Doch seien Sie mal ehrlich: Wie die geliebte Person heißt, mit der Sie den Bund fürs Leben eingehen möchten, und den Tag, an dem Sie geheiratet haben, werden Sie ohnehin nicht vergessen, oder? Wenn Sie Ihre Trauringe schon mit viel Liebe selbst schmieden, warum nicht auch eine kreative und einzigartige Gravur für Ihren selbstgeschmiedeten Trauring auswählen?

Um die passende Gravur zu finden, gibt es verschiedene Möglichkeiten. Vielleicht verbindet Sie beide ein besonderes Lied, in dem eine Zeile vorkommt, die sich gut für eine Gravur in Ihrem selbst geschmiedeten Trauring eignet? Beliebt sind auch Sprüche, die in dem einen Trauring beginnen und erst gemeinsam mit dem Teil in dem anderen Trauring komplett sind. Wenn Sie Ihre Trauringe selbst schmieden wollen, sprechen Sie mit Ihrem Goldschmied oder Ihrer Goldschmiedin auf jeden Fall auch über die Gravur. Wird sie von Hand gemacht oder mit Laser? Wie sieht die Schrift aus? Wie viele Zeichen haben Sie zur Verfügung? Besteht die Möglichkeit, in Ihren selbstgeschmiedeten Trauring Symbole gravieren zu lassen (Beispielsweise ein Herz, eine liegende Acht als Symbol unendlicher Liebe zueinander oder Symbole, die Sie – und falls vorhanden auch Ihre Kinder – darstellen?) Haben Sie ein gemeinsames Lieblingslied? Vielleicht lassen sich auch die Noten des Refrains in die selbstgeschmiedeten Eheringe eingravieren? Was möglich ist, hängt zum einen davon ab, wie viel Platz in dem Ring ist – ein breiter Trauring bietet mehr Platz für individuelle Gravuren, als ein schmaler – und mit welcher Technik graviert wird.

Für Ihre selbstgeschmiedeten Trauringe haben wir hier einige Ideen für mögliche Gravur-Sprüche zusammengestellt. Vielleicht finden Sie unter den Sprüchen für Trauring-Gravuren ja schon die passenden Worte, die Ihren selbstgeschmiedeten Ehering komplett machen? Oder Sie kommen dadurch auf eigenen Ideen. Lassen Sie sich inspirieren!

  • In guten wie in schlechten Zeiten.
  • Ein Leben lang an deiner Hand.
  • Du bist mein und ich bin dein.
  • In Liebe
  • Für immer verbunden.
  • Für immer dein.
  • Im Herzen treu, ansonsten frei.
  • Mein Glück
  • In Ewigkeit.
  • Ich liebe dich!
  • Ein Leben lang.
  • Durch dick und dünn.
  • Ohne dich bin ich nichts.

An welcher Hand den selbstgeschmiedeten Trauring tragen?

Traditionell tragen Eheleute die Trauringe in Deutschland an der rechten Hand. Doch wenn Sie schon Ihren Trauring selber schmieden, warum nicht mit althergebrachten Konventionen brechen? Den Ehering an der rechten Hand zu tragen hat viele Nachteile, besonders für Frauen. Ein allzu fester Händedruck bei der Begrüßung oder beim Abschied kann nämlich ganz schön schmerzhaft sein, wenn zwischen den gequetschten Fingern noch der Trauring sitzt. Außerdem ist die rechte Hand bei der Mehrheit der Menschen die Hand, die am stärksten beansprucht wird. Das bedeutet für Ihren selbstgeschmiedeten Trauring auch, dass er an der rechten Hand eventuell schneller verschleißt, zerkratzt und sich verformen könnte. Die linke Hand hingegen ist die Hand, die dem Herzen am nächsten ist. Für viele Brautpaare ist dieser emotionale Aspekt der Hauptgrund, den selbstgeschmiedeten Ehering links zu tragen. Das Argument, dass der selbstgeschmiedete Trauring an der linken Hand weniger stark beansprucht wird, wird aber auch gerne von vielen Paaren ins Feld geführt.

Egal, wofür Sie sich entscheiden, besprechen sollten Sie das auf jeden Fall, bevor Sie die Eheringe selbst schmieden – zunächst miteinander und auch mit dem Goldschmied oder der Goldschmiedin, denn es kann sein, dass die linke und rechte Hand unterschiedliche Ringgrößen haben.